Aktuelles

 

Schatzsuche für Talente (in den AV-Klassen)

 

„Ich bin überrascht, über wie viele Talente wir in der Klasse verfügen“. Das war eine oft geäußerte Reaktion der Schüler:innen der AV-Klassen während und nach dem Talentworkshop mit Frau Dr. Jutta Hastenrath von der Hastenrath GmbH und dem Respekt Coach Thomas Rattay.

Einen Schultag lang ging jede Klasse mit den Referent:innen auf Suche nach den eigenen Fähigkeiten, den Interessen und dem vorhandenen Wissen. Dabei wurden Geschichten erzählt und Tiere ausgewählt, um den Talenten auf die Spur zu kommen. Mit Hilfe einer Fantasiereise konnten Ideen für die eigene Zukunft und konkret für die Zusammenarbeit in der Klasse gefunden werden.

Der Talentworkshop wurde im Rahmen der Kooperation der Gewerbeschule Lübeck mit dem Programm Respekt Coaches der Gemeindediakonie Lübeck durchgeführt. Er hat das Ziel, im Sinne der Prävention die Selbstsicherheit der Schüler*innen zu stärken durch das Bewusstmachen von Fähigkeiten, Interessen und vorhandenem Wissen. Gleichzeitig führen die verwendeten Methoden zu einem achtsamen Miteinander (viele Schüler:innen fanden es spannend die Geschichten der anderen zu hören) und zu einer Stärkung der Klassengemeinschaft.

Bei den Schüler*innen entstand der Wunsch, an den Themen weiterzuarbeiten. Das werden die  Klassenlehrer*innen übernehmen.

 

Thomas Rattay (Respekt Coach)

 

 


ERFOLGREICHER TORTENWETTBEWERB AN DER GEWERBESCHULE LÜBECK

 

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe im Lernfeld 7 zum Thema: „Füllungen, Krems und Süßspeisen“ erstellten 25 Konditorinnen und Konditoren des 3. Ausbildungsjahres vom 2. bis 6. November 2020 insgesamt 25 verschiedene Formtorten im Rahmen eines Tortenwettbewerbs.

 

Das Thema des Wettbewerbs war: HEIMAT. Der Interpretation waren keine Grenzen gesetzt. Dadurch entstanden ganz wunderbare und sehr individuelle Torten, die sich sehen lassen können!

 

Alle Erzeugnisse wurden klassisch und ohne Convenience-Produkte hergestellt.

 

Zu den Inhaltsstoffen der Formtorten gehörten:

  • Mirror-Glaze
  • Frischkäse-Erdnusscrunch
  • Honigbuttercreme
  • Heidelbeerkompott
  • Haselnuss-Nugat-Füllung
  • dunkle Canache mit Chili
  • Ananasfruchtcreme
  • Waldfruchtrotweincreme

Selbst nach Schulschluss arbeiteten die Auszubildenden noch an Tortenzeichnungen, an Produktbeschreibungen und kreierten die Konditoreierzeugnisse unter Zeitvorgabe. Die Torten wurden am Donnerstag, 5. November 2020, von einer fachkundigen Jury bewertet und die Sieger/Siegerinnen der besten Formtorten festgelegt.

 

Die Siegerehrung fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Freitag, 6. November 2020, statt.

 

Für die Auszubildenden der Landesberufsschule für das Konditorenhandwerk ist der Wettbewerb ein wichtiger Schritt in Richtung Abschlussprüfung im August 2021. In der Prüfung wird neben diversen anderen Konditoreierzeugnissen die Herstellung einer Formtorte verlangt. Somit ist dieser Wettbewerb für unsere Auszubildenden eine erste Übung.

 

Betreut wurden die Azubis mit viel Engagement, Fachkompetenz und künstlerischem Geschick vom Fachlehrer der Landesberufsschule, Herrn Grape. Zusammen mit ihm und seinen Kolleginnen und Kollegen der Landesberufsschule wurden die Torten schulintern gespendet.

 

Der gute Erlös kommt den Konditorenklassen selbst bei einem Zuckerkurs, der im kommenden Jahr stattfindet, zugute.

 

Herzlichen Dank an alle, die gespendet haben!

 

 (Mue)

 


DIE LANDESSIEGERIN KOMMT AUS LÜBECK

Hans-Peter Klausberger und Elen Shahmuradyan (Foto: der reporter, S.9, vom 14.10.2020)
Hans-Peter Klausberger und Elen Shahmuradyan (Foto: der reporter, S.9, vom 14.10.2020)

Elen Shahmuradyan hat ihre Gesellenprüfung im Februar 2020 abgelegt und nachdem nun auch alle anderen Gesellenprüfungen des Jahrgangs abgenommen wurden ist klar: sie ist die Beste des Landes Schleswig-Holstein!

 

Die Landessiegerin und damit beste Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei kommt aus Lübeck und hat ihre Ausbildung in der Stadtbäckerei Klausberger in Eutin absolviert.

 

Wir gratulieren Frau Elen Shahmuradyan herzlich und drücken unserer ehemaligen Schülerin ganz fest die Daumen für die Deutsche Meisterschaft der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks im November in Weinheim.

 

(Rac)

 


Zeugnisübergabe der Fachoberschule (FOS19) und Berufsoberschule (BOS19) an der Gewerbeschule -Nahrung & Gastronomie-

Die Zeugnisübergaben der Fachoberschule (FOS19) und Berufsoberschule (BOS19) fanden in diesem Schuljahr auf Grund der Coronapandemie unter besonderen Vorzeichen statt. Doch trotz der notwendigen Abstands- und Hygieneregeln sollte auf einen würdigen Rahmen nicht verzichtet und die Schülerinnen und Schüler angemessen verabschiedet werden.

 

Durch die Räumlichkeiten der Hotelfachschule Lübeck, dem strahlend blauen Himmel und den Einsatz der Kolleginnen und Kollegen der Gewerbeschule konnte dies am Ende auch umgesetzt werden. So nahmen am Dienstag, 23.06.2020 14 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule und zehn Schülerinnen und Schüler der Berufsoberschule die Abschlüsse entgegen und ließen es sich nicht nehmen auf ihren Erfolg anzustoßen.

 

Die Gewerbeschule -Nahrung & Gastronomie- gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss und wünscht alles Gute für die weitere Zukunft.

 

(Hof)

 


Zuckersüße Fortbildung

Vom 10. – 11. März 2020 wurde uns, dem 3. Lehrjahr, die Möglichkeit gegeben einen Zuckerkurs mit Joachim Habiger, der in Fachkreisen sehr bekannt ist und geschätzt wird zu machen. Dieses Ereignis haben wir uns nicht entgehen lassen und es hat sich gelohnt.

 

In diesem Workshop, der von 08:00 bis 16:30 Uhr ging, erlernten wir das Modellieren, Gießen und Blasen von Isomalt (Zuckerersatzstoff) und auch wie man diesen zur Verarbeitung präpariert. Wir erarbeiteten uns zwei Schaustücke, die sich durchaus sehen lassen können. Ein Blumenbouquet mit aufwendig modellierten Blüten und eine Obstschale, die mit Bananen, Äpfeln und Birnen gefüllt wurde, standen am Ende unseres Tages auf den Tischen. Das Obst haben wir geschminkt und mit einem, zur Verfügung gestellten, Air-Brush-Gerät coloriert.

 

Mit Herrn Habiger all dies zu erlernen, fiel sehr leicht. Der humorvolle Schwabe brachte uns die Themen sehr entspannt und gut verständlich bei, wodurch sich die Theorie leicht ins Praktische umsetzten lies.

 

Auch für unser Wohl wurde gesorgt. Wasser, Kaffee und warmes Mittagessen wurde bereitgestellt.

 

Zum Abschluss durften wir das Fachbuch behalten und der Tag wurde mit der Übergabe der Urkunde beendet.

 

Ich denke ich spreche für alle, wenn ich sage, es war ein rundum gelungener Tag.

 

Von Lucca Teebken & Leonie Britz

 

 

 


Rock the kitchen! - Lübecker Koch-Team gewinnt in Neumünster

 

Am Mittwoch, 26.04.2020 holte das Koch-Team der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- den Messe-Sieg beim Young Chefs Battle und qualifizierte sich damit für das große Finale in Berlin.

 

Beim Young Chefs Battle, dem neuen Live-Cooking-Wettbewerb von CHEFS CULINAR, bereiten die teilnehmenden Koch-Teams jeweils ein 3-Gänge Menü für eine Jury aus einem vorgegebenen Warenkorb zu. Die Wettbewerbe finden im Rahmen der CHEFS CULINAR Messen 2020 in Leipzig, Düsseldorf, Neumünster und Ulm statt.

 

Jedes Team hatte am vergangenen Mittwoch insgesamt vier Stunden Zeit, um seine Ideen auf den Tellern zu verwirklichen und die Jury zu überzeugen.

 

Beim großen Finale in Berlin treten nun alle vier Messe-Sieger unter den gleichen Bedingungen wie bisher gegeneinander an. Auch diesmal bewertet neben der Gäste-Jury eine Fach-Jury. Es wird sicher spannend, bis am Ende das endgültige Sieger-Team des Young Chefs Battle feststeht und nach Amsterdam fahren darf.

 

Wir gratulieren unseren Teilnehmern herzlich und drücken die Daumen für das Finale!

 

(Rac)

 

 


Feierliche Zeugnisübergabe

Die erfolgreichen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten (klicken zum vergrößern)
Die erfolgreichen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten (klicken zum vergrößern)

 

Feierliche Zeugnisübergabe an die Biologie- und Chemielaboranten

 

Wieder einmal konnten die erfolgreichen Absolventen der Landesberufsschule für Biologielaborantinnen und Biologielaboranten im Herrenhaus des Forschungszentrum Borstel ihre Abschluss- und Prüfungszeugnisse entgegennehmen. Alle ehemaligen Auszubildenen haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und bekamen im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 31. Januar 2020 im Herrenhaus in Borstel ihre Zeugnisse überreicht.

Bereits einen Tag zuvor wurden die frischgebackenen Chemielaborantinnen und Chemielaboranten in den Räumen der Gewerbeschule verabschiedet. Begleitet von kleinen kulinarischen Köstlichkeiten, bekamen die insgesamt acht neuen Chemielaborantinnen und -laboranten ihre Zeugnisse überreicht.

Wir wünschen allen ehemaligen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg und sagen "Danke" für dreieinhalb tolle Jahre!

(Rac)

 

 


Café Gourmand

Café Gourmand - Diese Petit-Fours und andere kleinen Nachspeisen stehen nicht in der Karte eines Restaurants. Es sind in der Regel immer Überraschungen (es sei denn, dass man vorher nachfragt). Jeder Chef stellt nach Belieben und je nach Spezialität der Region seinen eigenen Café Gourmand zusammen. Er besteht aus einem Kaffee (meist Espresso) begleitet von Mini-Desserts, wie z.B. Windbeutel, Crème Brûllée, ein kleines Kuchenstück, Eiscreme, ein paar Scheiben Obst, Lemon Curd mit Spekulatius, Macarons und vielem mehr.

 

Der erste Café Gourmand soll um 2005 in Pariser Restaurants aufgetaucht sein. Hintergrund war wohl die Zeitersparnis für die Kellner. Denn auch die französische Esskultur gleicht sich leider dem globalen Trend nach Schnelligkeit und Effizienz an. War es früher noch durchaus üblich, auch zum Mittagessen mindestens eine Vorspeise, dann ein Hauptgericht, danach einen Käseteller, anschließend ein Dessert, daraufhin einen café (Espresso) und zu guter Letzt noch einen Digestif zu sich zu nehmen, verschwanden nach und nach erst die Vorspeise, dann die Käseauswahl und auch der Digestif. Damit nicht auch noch das Dessert der Schnelllebigkeit zum Opfer fiel, kamen findige Restaurantchefs auf die Idee des Café Gourmand. Dieser ist nun die Bestellung von Kaffee und Dessert in einem.

 

Ein Café Gourmand hat viele Vorteile. Zunächst muss man sich nicht mehr nur für ein Dessert entscheiden, man kann mehrere Desserts ausprobieren und dabei die Bitterkeit des Espresso versüßen, indem man zwischen Kaffee und den verschiedenen süßen Desserts hin und her wechselt. Darüber hinaus erzeugt es ein spannendes Gefühl von Geheimnis und Überraschung, da die Mini-Desserts nicht auf der Speisekarte stehen, so dass der Gast vorher nicht weiß, was er bekommt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Portionen der einzelnen Desserts so angenehm klein sind, dass die Vielfallt nicht unbedingt mehr Kalorien bedeutet. Ein Café Gourmand kann auch als Werbemaßnahme genutzt werden, mit Hilfe derer ein Betrieb seine Vielfallt darstellen kann.

 

Genau diese Aspekte haben die Schüler/innen und der BäV17, mit Hilfe von Frau Eschenbach (Fachpraxislehrerin) und Frau Wegner (Klassenleitung), versucht umzusetzen und einen verkaufsfähigen, kreativen Café Gourmand hergestellt.

Neben der Kreation eines Café Gourmand (Café und Mini-Kuchen etc.) mussten die Schüler/innen eine Werbestrategie (Plakat, Flyer, Aufsteller) entwickeln und am Ende des Projektes eine Mappe abliefern, wo sie die wichtigen Dinge des Projektes dokumentieren mussten.

Das Projekt hat allen Beteiligten ein rund um positives Feedback eingebracht und den Schülern die Möglichkeit gegeben, sich mit einer modernen Art der Werbung und Produktentwicklung auseinanderzusetzen.

 

Kathrin Wegner

 


Chefs-Culinar-Junior-Pokal 2019/ VSR- Servicepokal

Am Mittwoch den 20. November 2019 fand in der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- in Lübeck der traditionelle Chefs-Culinar-Holstentor-Pokal und VSR-Servicepokalstatt für Auszubildende des zweiten und dritten Lehrjahres der Berufe Koch/Köchin, Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau und Hotelfachmann/Hotelfachfrau statt.

 

Die acht teilnehmenden Köche standen vor der Herausforderung, aus einem aus Wildschweinkaree, Kürbis, Apfel und vielen anderen Zutaten bestehenden Warenkorb, ein richtig leckeres und anspruchsvolles Menü zu kochen. Die Restaurant- und Hotelfachleute hatten nach einem theoretischen Teil, Schautische kreativ zu gestalteten und insgesamt 36 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gastronomie zu verwöhnen.

 

Jörg Klatt von der Firma Chefs-Culinar betonte dabei wie wichtig die Förderung junger Menschen in der Gastronomie ist.

 

Bei den Köchen gratulieren wir Henry Brüggen aus dem Arosa in Travemünde, der mit seinem Können die Jury überzeugen konnte und den ersten Platz erreicht hat.

 

Bei den Servicekräften ging der Wanderpokal an Adelina Amariglio aus dem Schloß Tremsbüttel.

 

Wir bedanken uns ebenfalls bei der Jury und allen beteiligten und fleißigen Helfern und freuen uns schon auf den Chefs-Culinar-Holstentorpokal/ Servicepokal 2019.

 

Georg Aechtner                                       André Weidemann

Jugendwart Verein Lübecker Köche                       2. Vorsitzende VSR-Sektion Lübeck

 


Sushi Seminar an der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie

 

Am 13. Februar 2019 fand ein Sushi-Seminar in der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie der Hansestadt Lübeck statt.

 

Herr Hy-Bo Sim, Sushi-Meister mit langer Tradition in Lübeck führte die Vereinsmitglieder des Vereins Lübecker Köche in die Geheimnisse des Herstellens von Sushi ein. Der Sushi-Meister, dessen Fähigkeiten weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus in der Fachwelt bekannt sind, führte dabei in beeindruckender Weise vor wie man ausgehend von einem Fisch, einem Sack Reis und einer Vielzahl an Gewürzen und exotischem Gemüse hin zu einem leckeren Sushi-Menü kommt. Danach legten die Köchinnen und Köche des Vereins selbst Hand an und setzten die neu erworbenen Fähigkeiten gleich in die Tat um. Ergebnis war ein erfolgreicher und vor allem kulinarisch hochwertiger Abend gemeinsam mit Freunden und Vereinsmitgliedern.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und bei dem Sushi-meister Hy-Bo Sim sowie bei der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie der Hansestadt Lübeck für ihre Unterstützung.

 

Georg Aechtner

Jugendwart Verein Lübecker Köche

 


40. Deutsche Jugendmeisterschaften

Die Deutschen Jugendmietserschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen fanden vom 26. bis 28. Oktober 2019 auf dem Steigenberger Grandhotel Petersberg, Bonn/Königwinter statt.

Die Auszubildenden in den Berufen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau sowie Hotelfachmann/-frau treten in diesem traditionellen Wettbewerb in Disziplinen wie Kochen, Servieren, Flambieren oder Gästebetreuung gegeneinander an. Eine Jury bewertet die Leistungen und ermittelt damit die Deutschen Jugendmeister des Jahres. Wettbewerb und Ehrgeiz stehen genau so im Fokus wie Teamarbeit und gegenseitiges Kennenlernen. Seit 40 Jahren werden so schon die besten Nachwuchskräfte im Gastgewerbe ermittelt.

Die Teilnehmerin der Gewerbeschule, Frau Christine Teegen konnte dabei einen hervorragenden 5. Platz erringen. Wir gratulieren herzlich!

 

(Rac)

 


Helmut Rook Pokal 2019

Am 13. November 2019 fand der Helmut-Rook-Pokal in Kiel statt.

Der Wettbewerb, der vom Landesverband der Köche Nord ausgetragen wird, hat eine lange Tradition als Jugend-Kochwettbewerb der norddeutschen Verbände. Ein Teamwettbewerb bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Alle Ortsverbände entsenden jeweils zwei Auszubildende um ein vier-Gänge-Menü zuzubereiten.

 

Dabei kochten sich Phillip Webster und Leon Cesar Krell in die Herzen der Jury. Mit ihrem Menü

 

Geräuchertes Forellenfilet mit Feldsalat und geräuchertem Speck-Brot-Chip

***

Legierte Pastinaken-Suppe

***

Dreierlei von der Maispoularde mit Thymianjus, Rosenkohl, Topinambur-Krapfen und Perlgraupen-Pilz-Risotto

***

Birneneis mit einem Skyr-Zitronenküchlein, Schokoladenmousse, Himbeersauce

 

in die Herzen der Jury und konnten einen hervorragenden vierten Platz erreichen.

 

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern und für die erfolgreiche Teilnahme und den tollen Wettbewerb.

 

Georg Aechtner

Jugendwart Verein Lübecker Köche

 


100 Jahre Verein Lübecker Köche

Der Verein Lübecker Köche hat am vergangenen Wochenende sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert. Auftakt für der Veranstaltung war, am Donnerstag den 19.09, ein come-together im Restaurant „Seebär“ in Travemünde wo die Gäste des Vereins vorzüglich verköstigt wurden und bei einem Glas Bier und munteren Fachgesprächen das Geburtstags-Wochenende des Vereins Lübecker Köche haben einklingen lassen.

 

Am Freitagmorgen war dann aber wieder harte Arbeit angesagt. In der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- der Hansestadt Lübeck trafen sich die Vorstände der Zweigvereine aus den Bundesländern Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig Holstein zur gemeinsamen Landesverbandstagung der Landesverbände Nord und Niedersachsen des Verbandes der Köche Deutschlands. Hier wurde ausführlich über Ausbildung, Weiterbildung und Förderung der Köchinnen und Köche in den Landesverbänden gesprochen. Wettbewerbe und Trainings wurden verabredet und die Vereinsarbeit wurde koordiniert.
Abgerundet wurde dies von einem Mittagsmahl im Restaurant der Schule bei dem ganz klassisch, Lübecker National, von den Schülerinnen und Schülern der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- gekocht und serviert wurde.

 

Ein weiteres Highlight gab es einen Sektempfang im Foyer des Rathauses. Hier wurde bei einem Glas Sekt und Heringspralinen auf den hundertsten Geburtstag des Vereins angestoßen. Eine große Geburtstagstorte, überreicht von den Kolleg*innen der Marineunteroffiziersschule in Plön, durfte natürlich auch nicht fehlen.

 

Der zweite Vorsitzende des Vereins Lübecker Köche begrüßte dann die Gratulanten im Audienzsaal des Rathauses. Peter Sünnenwold Stadtpräsident a. D. richtete im Namen der Hansestadt Grußworte an die Vereinsmitglieder. Daniel Schade, der Vizepräsident des Verbandes der Köche Deutschlands richtete ebenfalls herzliche Glückwünsche an den Verein aus.

 

Auch Axel Strehl der Präsident der DEHOGA Schleswig-Holstein sowie Jörg Semrau (1. Vorsitzender des Lübecker Verkehrsverein) und Alexander Jach (Schulleiter der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- der Hansestadt Lübeck) ließen es sich nicht nehmen ihre Geburtstagsgrüße an den Verein zu richten. Die Oldenburger Liedertafel umrundete die Veranstaltung und gab ihr einen würdigen und feierlichen Rahmen, sogar ein eigens für diesen Anlass komponiertes Lied wurde an diesem Tag uraufgeführt.

Thomas Fries (Vorsitzender des Landesverbandes der Köche Nord) hielt eine beeindruckende Rede in der er den Köchinnen und Köchen in Lübeck für ihr Engagement in der Vergangenheit dankte und Mut für die Zukunft machte, sich weiterhin für den Berufsstand der Köche und die Nachwuchsarbeit zu engagieren.

 

Frank Höhne, der Vorsitzende des Verbandes der Servicefachkräfte, Restaurant- und Hotelmeister richtete seine Glückwünsche an den Verein. Zum Abschluss wurden zu dieser Veranstaltung noch zahlreiche Ehrungen vergeben für langjährige Mitgliedschaften im Verein. Besonders hervorzuheben ist Uwe Langbehn, der die Goldmedaille mit Lorbeer am Band für langjährige Arbeit im Verband sowie im Verein der Köche Lübeck 1919 e.V. von Johann Grassmugg (Vizepräsident des VKD und Ehrenvorsitzender des VLK) überreicht bekam. Er rundete mit seiner Rede noch einmal die Veranstaltung festlich ab. Auch er schlug einen Bogen von den großartigen Leistungen der vielen Köchinnen und Köche in und um Lübeck bis hin zu den heutigen aktuellen Errungenschaften. Besonders stolz ist der Verein zum Beispiel darauf, dass ein Mitglied des Vereins und ehemaliger Schüler der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- der Hansestadt Lübeck , Nike Jensen, ein etabliertes und hochgeschätztes Mitglied der Nationalmannschaft der Köche ist und somit für Deutschland, aber auch für Lübeck bei der kommenden Olympiade der Köche in Stuttgart starten wird.

 

Gefeiert wurde aber weiter. Gemeinsam besuchten die Gratulanten die Jakobi Kirche, wo sie vom Pastor Lutz Jedeck in Empfang genommen wurden. Nach einer kleinen Stärkung,bestehend aus Matjestatar auf Pumpernickel, einem Schnaps von der Firma Hellbig, und einer Kirchenführung fand eine beeindruckende Segnung der Vereinsfahnen durch den Pastor statt. Im Anschluss trafen sich alle Gratulanten wieder in der Schiffergesellschaft um dort bei einem „Lübschen Abendmahl“ und Unterhaltungsmusik von Peter Loose den Tag feierlich ausklingen zu lassen.

 

Am nächsten Morgen um 11:00 Uhr trafen sich die Gratulanten dann wieder vor dem Rathaus. Gemeinsam bewunderten sie die schöne Altstadt Lübecks bei einer Stadtführung. Nach einer kleinen Erfrischung am Eispavillon an der Untertrave fand noch eine gemeinsame Rundfahrt mit der Quandt-Linie auf dem Programm. Am Ende wurden die Feierlichkeiten noch von leckeren Matjesbrötchen und dem ein oder anderem Getränk am Samstagnachmittag abgerundet.

 

Der Verein Lübecker Köche möchte sich bei allen Gratulanten und allen Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, beim VSR, bei der Schiffergesellschaft, Chefs Culinar, Nordisches Weinkontor, bei Pastor Lutz Jedeck, beim VKD und beim Landesverband der Köche Nord und Niedersachsen sowie bei der Stadt Lübeck und nicht zuletzt bei der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie recht herzlich bedanken für eine gelungene Geburtstagsfeier. Wir freuen uns auf die nächsten hundert Jahre. Der Vorstand des VLK


Georg Aechtner
Jugendwart Verein Lübecker Köche

 


Feierliche Freisprechung der Fleischer*innen und Fachverkäufer*innen im Lebensmittelhandwerk (Fleischerei)

Am Freitag, 13. September 2019 war es endlich soweit... Moment... Freitag der 13.? Genau aber es handelt sich um einen echten Glückstag. Denn an diesem Tag erhielten die erfolgreichen Fachverkäufer*innen im Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Fleischerei und die erfolgreichen Fleischer*innen endlich ihre Gesellenbriefe und Abschlusszeugnisse.

Im feierlichen Rahmen wurden unsere ehemaligen Auszubildenen und Schüler*innen von Obermeister Robert Prösch von der Fleischer-Innung Holstein-Süd freigesprochen.

Wir gratulieren allen von Herzen und wünschen ganz viel Erfolg für Beruf und Privatleben!

Rac

 


Feierliche Freisprechung der Konditor*innen und Fachverkäufer*innen im Lebensmittelhandwerk (Konditorei)

Endlich geschafft! So dachten nicht nur die neuen Kolleginnen und Kollegen der Konditorenzunft und die dazu gehörigen Fachverkäufer*innen. Auch den vielen mitangereisten Familienangehörigen aus ganz Norddeutschland ging es bestimmt ähnlich. Die Landesberufsschule des Konditorenhandwerks Schleswig-Holstein hat auch in diesem Jahr gemeinsam mit den Ausbildungsbetrieben und der Konditoreninnung sehr erfolgreich Nachwuchs ausgebildet und geprüft. Im festlichen Rahmen konnte die frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen am Donnerstag, 30.08.2019 ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe in den Räumen der Handwerkskammer zu Lübeck in Empfang nehmen. Nach einem Grußwort durch den Obermeister der Konditoreninnung Herrn Peter Czudaj folgte die Festrede des ersten stellvertretenden Stadtpräsidenten, Herrn Puschaddel. Er konnte die süßen Träume, welche durch Kunst und Handwerk verwirklicht werden, allen Gästen nahebringen. Frau Keller als Klassenlehrerin fand zu fast jedem/jeder Schüler*in erinnernde Worte zur gemeinsamen Zeit an der Gewerbeschule Lübeck. Die Stimmung war bestens, besonders nach Kaffee und Kuchen und einigen satirischen Einlagen der Schülerinnen und Schüler zu ihrer Zeit in der Berufsschule.

Wir gratulieren allen Absolventen herzlich und wünschen für die berufliche und private Zukunft viel Erfolg.  Vielleicht sehen wir uns ja an der Hotelfachschule Lübeck oder im Meisterkurs an der Gewerbeschule Lübeck wieder.

 

Jac


Feierliche Freisprechung der Bäcker*innen und Fachverkäufer*innen im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei)

Im festlichen Rahmen konnten die frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen am Donnerstag, 29.08.2019 ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe in den Räumen der Handwerkskammer zu Lübeck in Empfang nehmen. Nach einem Grußwort durch den Hauptgeschäftsführer der Hanwerkskammer zu Lübeck, Andreas Katschke, übernahmen der Stellvertretende Obermeister der Bäckerinnung, Herr Lessau, gemeinsam mit den Klassenlehrkräften die Übergabe der Zeugnisse und Gesellenbriefe an die ehemaligen Auszubildenden. Eine Bäckerin und zwei Fachverkäuferinnen wurden dabei noch für besonders gute Leistungen in der Prüfung besonders geehrt. 

Wir gratulieren allen Absolventen herzlich und wünschen für die berufliche und private Zukunft viel Erfolg.  

 

Rac

 


Glückliche Gesichter beim Überreichen der Sprachdiplome (DSD I PRO)

Am 24.06.2019 wurden bei einer kleinen Feier, die gemeinsam mit der Dorothea-Schlözer-Schule stattfand, den AV-SH-Schüler*innen mit DaZ-Hintergrund die DSD I PRO-Sprachdiplome überreicht. Wir Prüferinnen und Kolleg*innen konnten von unseren insgesamt elf Teilnehmer*innen acht zum B1-Diplom und drei zum A2-Diplom gratulieren.

Nach einer kurzen Begrüßung und Ansprache von Oberstudiendirektorin Anja Siegel und Studiendirektor Henning Brusdeilins beglückwünschte Hans Schweger, Studienleiter am IQSH und verantwortlich für dieses KMK-Prüfungsformat an berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein, die Schüler*innen. Als süße Überraschung erhielten die jungen Leute neben ihrem Zertifikat und einer Rose noch eine handgefertigte Schokolade mit dem Aufdruck „aller Anfankg ißt schwehr“ von ihren Prüferinnen. Dafür sei dem Unterstützerteam um Herrn Thomas Grape und seinen Konditor*innen besonders gedankt.

Als Prüfungsbester (93 von möglichen 96 Punkten) bekam Vladimir Petrov von der Schule ein Fachbuch zu den Grundlagen in der Kochausbildung, die er im Sommer in Lübeck in einem Hotelrestaurant beginnt.

Die Diplomübergabe wurde feierlich eingerahmt durch ein Musikprogramm, vorgetragen von Schüler*innen aus dem Bik-DaZ-Bereich unserer Schule unter der Leitung von Ewa Ritter. Neben zwei Gesangspräsentationen konnten wir uns auch über zwei Klavierstücke freuen.

Wir wünschen den jungen Leuten weiter Durchhaltevermögen mit der deutschen Sprache und viel Erfolg auf ihrem Weg in einen Beruf.

 

Annegret Block

 


Herzlichen Glückwunsch liebe Chemielaborant*innen!

Am Mittwoch, 26.06.2019 wurden die frischgebackenen Chemielaborantinnen und Chemielaboranten der CHE16 im großen Restaurant der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- verabschiedet.

 

Nach einer kurzen Begrüßung des Schulleiters und des Abteilungsleiters überreichte die Klassenlehrerin ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern die Berufsschulzeugnisse. Dazu gabe es kurze und oft amüsante aber zugleich auch sehr wertschätzende Worte der Klassenlehrerin zu jedem ehemaligen Schüler und jeder ehemaligen Schülerin. Die hier nach der vorgezogenen Abschlussprüfung verabschiedeten Schülerinnen und Schüler waren etwas ganz besonderes und wir freuen uns mit ihnen über die durchweg sehr guten Prüfungsergebnisse. Für die berufliche und private Zukunft wünschen wir alles Gute und gratulieren sher herzlich zur abgeschlossenen Berufsausbildung. Herzlichen Glückwunsch!

(Rac)


Rassmussenpokal 2019

Am Mittwoch den 15. Mai 2019 fand in der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie in Lübeck der traditionelle Rasmussen-Pokal für Koch-Auszubildende des ersten Lehrjahres statt.

 

Die acht teilnehmenden angehenden Köchinnen und Köche standen vor der Herausforderung aus einem Warenkorb, der prall gefüllt war mit dem besten Obst und Gemüse der Saison, eine anspruchsvolle und kreative Platte sowie eine Suppe herzustellen. Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gastronomie wurden von den angehenden Köchinnen und Köchen verwöhnt.

 

Wir gratulieren Danilo Kevin Werner, der mit seinem Können die Jury überzeugen konnte und den ersten Platz erreicht hat und damit dafür gesorgt hat, dass der Pokal in der Schiffergesellschaft in Lübeck präsentiert werden kann.

 

Wir bedanken uns ebenfalls bei der Jury und allen beteiligten und fleißigen Helfern und freuen uns schon auf den Rasmussen-Pokal 2020.

 

Georg Aechtner

Jugendwart Verein Lübecker Köche

 

Teilnehmer*innen:

 

Startnummer

Name

Betrieb

1

Joshua Paul Schewski

Grönland Catering GmbH

2

Christian Ahrens

Holiday Inn Lübeck

3

Tobias Jischke

Ratskeller zu Lübeck

4

Danilo Kevin Werner

Schiffergesellschaft Lübeck

5

Jasmin Milena petersen

Vitalia Seehotel

6

Oliver Buthmann

Schiffergesellschaft Lübeck

7

Dominique Jasniak

Restaurant am Ihlsee

8

Armine Huvhannisyan

Ringhotel Friederickenhof

 

 

Platzierungen:

1. Danilo Kevin Werner (Schiffergesellschaft)

2. Joshua Paul Schewski (Grönland Catering GmbH)

3. Christian Ahrens (Holiday Inn Lübeck)

 

 

Gewinnermenü:

Currysuppe mit Garnelenspieß

sowie bunte Gemüseplatte mit Gemüse der Saison

 

 


Genetischer Fingerabdruck

Die Schülerinnen und Schüler der FOS18 und ihre Lehrkräfte im Ausbildungslabor des Forschungszentrum Borstel.
Die Schülerinnen und Schüler der FOS18 und ihre Lehrkräfte im Ausbildungslabor des Forschungszentrum Borstel.

Die Schülerinnen und Schüler der FOS18 konnten am Montag, 13.05.2019 einen Labortag im Forschungszentrum in Borstel verbringen. Auf den Spuren des genetischen Fingerabdrucks begleitete Professor Arnd Petersen die interessierten Schülerinnen und Schüler durch den Tag.

 

So gab es viel Wissenswertes zu erfahren: Vom Zellaufbau über Primer und die Polymerasekettenreaktion (PCR) bis hin zu Short tandem repeats und der Gelelektrophorese haben die Schülerinnen und Schüler einen tollen Einblick die Welt des genetischen Fingerabdrucks bekommen.

 

Praktisch konnte dazu zunächst der Umgang mit Mikroliterpipetten erlernt werden. Anschließend isolierten die Schülerinnen und Schüler aus den Zellen ihrer Mundschleimhaut selber ihre DNA. Mithilfe einer PCR wurden die DNA-Fragmente dann vervielfältigt. Die Fragmentlängen wurden daraufhin mit Hilfe einer Polyacrylamid-Gelelektrophorese analysiert. Als Ergebnis konnten zum Schluss die ganz individuellen Bandenmuster unter UV-Licht sichtbar gemacht werden.

(Rac)

 

 


Vorentscheid Achenbachpreis Nord 2019

 

Am Donnerstag, den 4. April 2019 fand in der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- der Hansestadt Lübeck der traditionelle Vorentscheid zum Achenbachpreis des Landesverbandes der Köche Nord statt. Die sieben Teilnehmer aus Bohmstedt, Bremen, Glücksburg, Hamburg, Kiel und Gremsmühlen standen vor der Herausforderung, aus Lachsforelle, Kürbis, Ingwer, Lammrücken und vielen anderen Zutaten, einen richtig leckeres und anspruchsvolles vier Gänge Menü zu kochen. Die Ergebnisse waren sehr gut. Die Teilnehmer haben sowohl Mut als auch können bewiesen und den zahlreichen Gästen einen wunderschönen Abend beschert.

 

Abgerundet wurde der Abend durch die fleißige und kompetente Hilfe von Hotelfachleuten im ersten Lehrjahr unter der Leitung von Franziska Frank, wofür wir uns herzlich bedanken möchten. Auch bedanken möchten wir uns bei Frau Katrin Moos-Achenbach, die es durch ihr Engagement möglich macht, dass eine solche Veranstaltung so erfolgreich ablaufen kann.

 

Gratulieren möchten wir Ole Wülth aus dem Hotel Birke in Kiel, der mit seinem Können die Jury überzeugen konnte, den ersten Platz erreichte und damit den Landesverband Nord beim kommenden Bundesausscheid in Kiel vertreten wird.

 

Wir bedanken uns ebenfalls bei der Jury, die extra aus Niedersachsen angereist ist sowie bei allen beteiligten und fleißigen Helfern und freuen uns schon auf den Vorentscheid zum Achenbachpreis 2020.

 

Georg Aechtner,

Jugendwart Verein Lübecker Köche

 

 


Goldmedaille bei den Landesjugendmeisterschaften 2019

DEHOGA Präsident Axel Strehl gratuliert der Siegerin der Hotelfachleute: Christine Teegen
DEHOGA Präsident Axel Strehl gratuliert der Siegerin der Hotelfachleute: Christine Teegen

Zahlreiche Auszubildende in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen Koch/Köchin, Hotelfachmann/ Hotelfachfrau und Restaurantfachleute standen über zwei Tage im Ostseebad Damp im Wettkampf um den Titel des Landesmeisters/der Landesmeisterin in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen.

Die Landesjugendmeisterschaft findet schon seit mehr als 65 Jahren in Schleswig- Holstein statt. Alle Auszubildenden wurden als Leistungsbeste von den neun gastgewerblichen Berufsschulen unseres Landes und ihren Ausbildungsbetrieben nominiert. Es ging um Theorie und Praxis, wobei im theoretischen Teil erlerntes Schulwissen, in der praktischen Prüfung dann die Schwerpunkte des jeweiligen Ausbildungsberufes von einer fachkundigen Prüfungskommission von Fachschullehrern und Praktikern geprüft wurden. Die Prüfungsinhalte sind einem ständigen Wandel unterworfen. So sind auch Aufgaben im Marketingbereich und in der Veranstaltungsplanung zu lösen, Fremdsprachenkenntnisse werden abgefragt und auch die Köche müssen über ihr Basiswissen hinaus Neues wie z.B. neue Gar- und Küchentechniken beherrschen. Die Landesjugendmeisterschaft ist zugleich die Qualifikation für die im Herbst des Jahres stattfindende Deutsche Jugendmeistermeisterschaft in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen in Berlin.

 

Beim festlichen Prüfungsbankett mit anschließender Siegerehrung erstellten die Köchinnen und Köche ein mehrgängiges Menü. Den Service übernahmen die Restaurant – und Hotelfachleute. Die Gäste waren von den gezeigten Leistungen begeistert. Schleswig- Holsteins DEHOGA Präsident Axel Strehl zeichnete schließlich unsere Schülerin, Christina Teegen, als beste Hotelfachfrau aus. Wir gratulieren herzlich!

(Rac)

 

 


Koch-Wettbewerb auf der Chefs Culinar Messe 2019

(25.-27.02.2019 in Neumünster)

Einige Impressionen des Kochwettbewerbs im Rahmen der Chefs Culinar Messe 2019 (klicken zum vergrößern)

Lange Tradition hat der Wettbewerb, der vom Verband der Köche Deutschlands gemeinsam mit Chefs Culinar in Norddeutschland ausgetragen wird. Es ist der Jugend-Kochwettbewerb der norddeutschen Verbände aus Kiel und Lübeck. Ein Teamwettbewerb bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Jeder der beiden Ortsverbände entsendete gemeinsam mit den beruflichen Schulen, dem RBZ am Schützenpark in Kiel und der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- in der Hansestadt Lübeck, drei Auszubildende, um gemeinsam mit den Profiköchen von Chefs Culinar ein drei-Gänge-Menü zuzubereiten.

 

Dabei kochten sich Matti Kiesow, Henry Brüggen und Dominique-René Jasniak in die Herzen der Jury.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und bei dem Fachpraxislehrer Florian Scheuerer sowie bei Chefs Culinar für die erfolgreiche Teilnahme und den tollen Wettbewerb, der im Rahmen der Chefs Culinar Messe 2019 in Neumünster stattfand.

 

Georg Aechtner

Jugendwart Verein Lübecker Köche

 

 


Die erfolgreichen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten (klicken zum vergrößern)
Die erfolgreichen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten (klicken zum vergrößern)

 

Feierliche Zeugnisübergabe in Borstel

 

Wieder einmal konnten die erfolgreichen Absolventen der Landesberufsschule für Biologielaborantinnen und Biologielaboranten im Herrenhaus des Forschungszentrum Borstel ihre Abschluss- und Prüfungszeugnisse entgegennehmen. Alle der insgesamt 13 ehemaligen Auszubildenen haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Drei konnten die Ausbildung sogar einem "Sehr gut" als Gesamtergebnis beenden. 

 

Der gewohnt festliche Rahmen wurde noch bereichert durch die vielen persönlichen, aufmunternden, humorvollen und auch oft sehr emotionalen Reden. So wurde die feierliche Zeugnisübergabe zu einem besonderen Ereignis, das von einer ganz besonderen Stimmung begleitet wurde. Auch viele ehemalige Auszubildende, die schon seit vielen Jahren oder Monaten ihre eigene Ausbildung beendet haben, waren extra angereist, um die diesjährigen Absolventen zu beglückwünschen.  

Wir gratulieren allen "fertigen" Biologielaborantinnen und Biologielaboranten zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung und sagen "Danke" für dreieinhalb tolle Jahre!

(Rac)

 

 



Torten- und Präsentwettbewerb 2018

 

Im Rahmen des Tortenwettbewerbs der Konditoreninnung und der der Landesberufsschule zum Thema "Ich höre das Gras wachsen" wurde die Expertise von unseren Mitgliedern Frau Natalie Schulz und Herrn Axel Flötotto im Prüfungsausschuss genutzt. Im folgenden finden Sie die fünf bestplazierten Torten und ein Gruppenfoto der Teilnemer.

(Flö)

Bilder vom Torten- und Präsentwettbewerb 2018 (klicken zum vergrößern)


 

Chefs-Culinar-Holstentor-Pokal 2018

 

Am Mittwoch den 15. November 2018 fand in der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie in Lübeck der traditionelle Chefs-Culinar-Holstentor-Pokal für Koch-Auszubildende des 3. Lehrjahres statt.

 

Die acht teilnehmenden Köche standen vor der Herausforderung aus einem Warenkorb, der prall gefüllt war mit Schildstück vom Duroc-Schwein, Hokkaidokürbis, Schwarzwurzeln, Nougat und vielen anderen Zutaten, ein richtig leckeres und anspruchsvolles Drei-Gang-Menü zu kochen. 32 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gastronomie wurden von den angehenden Köchen gemeinsam mit dem Service-Team (AV-SH 18-1) unter der Leitung von Dimitrios Tsotanis verwöhnt.

 

Wir gratulieren Willy Wolff, der mit seinem Können die Jury überzeugen konnte und den ersten Platz erreichte.  Gleichzeitig sorgte er dafür, dass der begehrte Wanderpokal weiterhin im A-Rosa in Travemünde präsentiert werden kann.

 

Wir bedanken uns ebenfalls bei der Jury und allen beteiligten fleißigen Helfern und freuen uns schon auf den Chefs-Culinar-Holstentorpokal 2019.

 

 

Georg Aechtner,                                                           

Jugendwart Verein Lübecker Köche                   

 

 

Teilnehmer:

 

Startnummer

Name

Betrieb

Ausbildungsjahr

1

Kevin Päpke

Maritim Strandhotel Travemünde

3

2

Lara Fischer

Maritim Strandhotel Travemünde

3

3

Michael Winterhoff

Parkhotel Ahrensburg

3

4

David Wnek

Maritim Strandhotel Travemünde

3

5

Faridullah Noor

Landwege

3

6

Darren-Chris Kolzareck

Maritim Strandhotel Travemünde

3

7

Matti Kiesow

A-Rosa Travemünde

3

8

Willi Wolff

A-Rosa Travemünde

3

 

Platzierungen:

1. Willi Wolff (A-Rosa Travemünde)

2. Matti Kiesow (A-Rosa Travemünde)

3. David Wnek (Maritim Strandhotel Travemünde)

 

Gewinnermenü:

 

Kürbis-Apfelsuppe mit Kürbisperlen, Korianderschaum und gerösteten Erdnüssen

***

Geschmortes Schildstück vom Duroc-Schwein mit Thymiansauce, glacierten Schwarzwurzeln und Kartoffelgratin

 

***

Warmer Nougatkuchen mit Kompott von der Birne und Himbeere

 

(Aec)

 

 

Bilder vom Chefs-Culinar-Holstentorpokal 2018 (klicken zum vergrößern)


4. Platz beim 17. nationalen Azubi-Award Systemgastronomie 2018

Vom 22. - 24. September 2018 lud der DEHOGA Bundesverband zum 17. Azubi-Award Systemgastronomie nach Berlin. Insgesamt 30 junge Systemgastronomen aus Deutschland zeigten ihr Können unter der Beobachtung einer nationalen Fachjury bestehend aus Arbeitgebervertretern und Berufsschullehren. Zu ihren Aufgaben gehörten ein schriftlich-theoretischer Teil, eine Konzeptions- und Präsentationsaufgabe (schriftliches Konzept und Präsentation), eine Warenerkennung und eine Überraschungsaufgabe. Durchführungsort war das Oberstufenzentrum (OSZ) in Berlin Weißensee.

 

Lennart Jürgensen (aus der Klasse Syst 15) setzte sich mit großem Erfolg gegenüber der Konkurrenz durch und erreichte den 4. Platz. Somit ist Herr Jürgensen der viertbeste Nachwuchssystemgastronom Deutschlands.

 

Die Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie gratuliert recht herzlich und wünscht Herrn Jürgensen auf seinem beruflichen sowie privatem Lebensweg weiterhin viel Erfolg und alles erdenklich Gute.

 

Die besten zehn Auszubildenden auf einen Blick:

1. Nora Schuler, My Heart Beats Vegan

2. Sebastian Pichler, Hallo Pizza

3. Stella Ost, LSG Lufthansa Service

4. Lennart Jürgensen, Bäckerei Junge, Lübeck

5. Judith Lützenkirchen, Bayer Gastronomie

6. René Baldeau, DB Fernverkehr

7. Marvin Fischer, Marché Mövenpick

8. Neo Sathonsaovaphak, BASF

9. Joshua Muth, Metro

10. Gibran Hussein, Marché Mövenpick

 

(WeiA)

 

Bilder vom 17. nationalen Azubi-Award Systemgastronomie 2018 mit dem Teilnehmer der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie-, Lennart Jürgensen (4. Platz!)  (klicken zum vergrößern)

 

Der Nationale Azubi-Award Systemgastronomie wird seit 2002 von der Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA veranstaltet. Für den Wettbewerb qualifizieren sich die Sieger der Landesmeisterschaften sowie Auszubildende, die von den Unternehmen nominiert werden. Die Auszeichnung der Nachwuchstalente fand im Rahmen des 28. Forums Systemgastronomie vor über 350 Unternehmern, Führungskräften und Entscheidern aus Gastronomie, Catering und der gastgewerblichen Zulieferindustrie im Berliner Tipi am Kanzleramt statt.


Chefs-Culinar-Junior-Pokal 2018/ VSR- Servicepokal

 

Am Dienstag den 18. September 2018 fand in der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie in Lübeck der traditionelle Chefs-Culinar-Junior-Pokal und VSR-Servicepokalstatt für Auszubildende des 2. Lehrjahres der Berufe Koch, Restaurantfachmann, Hotelfachmann statt.

 

Die sieben teilnehmenden Köche und acht Restaurant- und Hotelfachkräfte standen gleich vor mehrern Herausforderungen. So galt es aus einem Warenkorb, gefüllt mit Susländer Schweinenacken, Koriander, Pfirsich und vielen anderen Zutaten, ein richtig leckeres und anspruchsvolles Menü zu kochen. Daneben wurden nach einem theoretischen Teil, Schautische nach dem Motto "Beachvollyballmeisterschaften 2018" kreativ gestaltet und eingedeckt. Anschließend wurden 32 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gastronomie bewirtet und verwöhnt.

 

"Es ist immer wieder ein begeisternder Anlass bei den Wettkäpfen als Gast geladen zu sein!", so die Stadtpräsidentin Gabiele Schoppenhauer.

 

Bei den Köchen gratulieren wir Phillip Webster aus dem Forstahaus Seebergen, der mit seinem Können die Jury überzeugen konnte und den ersten Platz erreicht hat.

 

Bei den Servicekräften ging der Wanderpokal an Maximilian Mönke aus dem Radisson Blu Senator Hotel GmbH, Lübeck.

 

Wir bedanken uns ebenfalls bei der Jury und allen beteiligten und fleißigen Helfern und freuen uns schon auf den Chefs-Culinar-Holstentorpokal / Servicepokal 2019.

 

      Georg Aechtner,                                                      André Weidemann

Jugendwart Verein Lübecker Köche                                     2. Vorsitzender VSR-Sektion Lübeck

 

 

Teilnehmer Köche:

  • Marcel Köhler (Kochwerk/Holiday Inn)
  • Carmen Niemuth Montoya (Restaurant Nordwind)
  • Haval Sobhi Hasan (Hotel Vier Jahreszeiten)
  • Jan Holznagel (Gambero Weinbar)
  • Leon Cesar Grell (Forsthaus Seebergen)
  • Phillip Webster (Forsthaus Seebergen)
  • Tom Spalckhaver (Ratskeller zu Lübeck)

 

Platzierungen:

1. Platz Phillip Webster (Forsthaus Seebergen)

2. Platz Carmen Niemuth Montoya (Restaurant Nordwind)

3. Platz Leon Cesar Grell (Forsthaus Seebergen)

 

Gewinnermenü:

Schmorbraten mit Thymian-Jus, Honig-Koriander-Möhren und Kroketten

---

Schoko-Parfait mit heißer Pfirsich-Soße

 

Teilnehmer Service:

  • Maximilian Mönke, Radisson Blu Senator Hotel
  • Anna Kalinkh, Hotel Atlantis Timmendorfer Strand
  • Luca Pontow, Radisson Blu Senator Hotel
  • Rammu Raman, Maritim Hotel Travemünde
  • Daria Lakenkina, Ratskeller zu Lübeck
  • Irine Chogo Nzai, Arosa Travemünde
  • Sevenja Henkies, Gutenberger Hotel und Restaurant
  • Kira Marleen Hemsen, Atlantic Grand Hotel Travemünde

 

Platzierungen:

1. Platz. Maximilian Mönke

2. Kira Marleen Hemsen

3. Daria Lakenkina

 

Sonderpreis “bester Schautisch”:

Svenja Henkies

 

Einige Impressionen des Chefs-Culinar-Junior-Pokal 2018 und des VSR-Servicepokals 2018 im Hause der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie-  (klicken zum vergrößern)


Zufriedene Gesichter bei der Freisprechungsfeier im Bäckereihandwerk

 

Die Freisprechungsfeier im Bäckerhandwerk fand am 29. August im großen Saal der Handwerkskammer statt. Zu den Freizusprechenden konnten auch zahlreiche Gäste zu dieser feierlichen Veranstaltung begrüßt werden. Herr Maak, stellvertretender Geschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck, hielt die Festrede. Der stellvertretende Obermeister der Bäckerinnung, Herr Lessau, sprach feierlich 6 Bäcker*innen und 22 Fachverkäufer*innen im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei frei. Zwei Fachverkäufer*innen wurden wegen ihrer besonders guten Prüfungsergebnisse besonders geehrt. Wir sagen ebenfalls herzlichen Glückwunsch! (Hei, Erf)

 

Auf der Freisprechungsfeier der Bäcker konnten ihren Gesellenbrief engegennehmen: Kevin Cornehl von der Hofbäckerei Wulfsdorf, Kevin Schmetzke von der feinbäckerei Schüler, Nico Fischer von der Bäckerei Kock und Yaya Diallo von der Bäckerei Brede. Weiterhin erfolgreich waren noch Tommi Tabel sowie Manuel Gerloff (Braaker Mühle), sowie nach vorgezogener Prüfung Eray Dursun (Unser Mühlenbäcker) und Rene Sager (Bäckerei Junge). Herzlichen Glückwunsch!  (klicken zum vergrößern)


Freisprechungsfeier im Fleischerhandwerk 2018

 

Die diesjährige Freisprechungsfeier im Fleischerhandwerk fand am 24. August 2018 im großen Saal der Handwerkskammer Lübeck statt. Obermeister Robert Prösch konnte neben den erfolgreichen Freizusprechenden zahlreiche Gäste zu dieser feierlichen Veranstaltung begrüßen. Abteilungsleiter Gerd Albrecht überbrachte die Grußworte und Glückwünsche der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie. Am Ende strahlten 12 Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer sowie 20 Fleischerinnen und Fleischer nach Übergabe ihrer Zeugnisse in die Kameras. (AlbG)

 

Die erfolgreichen Fleischerinnen und Fleischer, Fleischereifachverkäuferinnen und -verkäufer sowie Obermeister Robert Prösch der Fleischerinnung Holstein-Süd und Gerd Albrecht, Leiter Abteilung Nahrungsgewerbe der Gewerbeschule. (klicken zum vergrößern)


Freisprechungsfeier der Landesinnung der Konditoren

 

Die Landesinnung der Konditoren Schleswig-Holstein lud zum 30. August 2018 zur Freisprechungsfeier ein. Bei einer festlichen Kaffeetafel im voll besetzten großen Saal der Handwerkskammer begrüßte der Obermeister der Konditoreninnung Peter Czudaj die Gäste. Die Festreden wurden von der Geschäftsführerin des DKBs Frau J. Gustavus und dem Schulleiter der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- Herrn A. Jach gehalten. Im Anschluss wurden den Junggesellinnen und Junggesellen die Prüfungs- und Abschlusszeugnisse überreicht. Die jeweiligen Prüfungsbesten würden darüber hinaus mit Geschenken der Schule und des Fördervereins bedacht und bekamen eine Prämie der Innung. Insgesamt wurden 32 Konditorinnen und Konditoren, 2 Fachkräfte für Speiseies und 5 Fachverkäuferinnen für das Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Konditorei freigesprochen. (Kno)

Die erfolgreichen Jungesellinnen und Jungesellen und Fachverkäuferinnen der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- im Rahmen der Freisprechungsfeier der Landungsinnung der Konditoren Schleswig-Holstein (klicken zum Vergrößern).


Es geht wieder los!

 

Am Montag dem 20. August fiel der Startschuss für das neue Schuljahr 2018/19 an der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie. Der Andrang war groß, denn unsere "Erstklässler" in der Ausbildungsvorbereitung und in der Weiterbildung der Hotelfachschule bevölkerten schon vor 10:00 Uhr die Pausenhöfe in der Parade und an der Hotelfachschule in der St-Annen-Str. 4. Eine perfekte Einschulungsvorbereitung der Lehrkräfte und der "älteren" Schülerschaft zeigte wieder einmal, dass unserer Schule solche Veranstaltungen im Blut liegen. 

Großer Andrang herrschte auch bei der Einschulung der neue Gastronomen. Das erste Ausbildungsjahr der Hotelfachfrauen und -männer, der Restraurantfachfrauen und männer, Fachkräfte im Gastgewerbe. der Systemgastronomen und der Köchinnen und Köche boomt. Nach diesem heißen Sommer, den vollen Hotels und sehr gut besuchten Bars, Restaurants und Kneipen geht es auch mit der Ausbildung wieder steil aufwärts. Viel Erfolg, denn "Gastro ist cool". (Jac)

 

 


Bereit für Führungsaufgaben und Selbständigkeit: Die erfolgreichen Absolventen der Carl-Friedrich-von-Rumohr Hotelfachschule Lübeck (klicken zum vergrößern)
Bereit für Führungsaufgaben und Selbständigkeit: Die erfolgreichen Absolventen der Carl-Friedrich-von-Rumohr Hotelfachschule Lübeck (klicken zum vergrößern)

Der blaue Peter und die staatlich geprüften Lübecker Hotel- und Gaststättenbetriebswirte

 

„Kennen Sie den blauen Peter?" Mit dieser Frage eröffnete Studiendirektor Norbert Kurda die Verabschiedungsfeier der staatlich geprüften Hotel- und Gaststättenbetriebswirte am 04. Juli 2018 in der traditionsreichen Carl-Friedrich-von-Rumohr Hotelfachschule Lübeck. Der Leiter der Hotelfachschule zeigte sich hocherfreut über das Abschneiden der 21 Absolventinnen und Absolventen und erklärte dann, dass es sich beim „blauen Peter“ um eine Signalflagge handelt, die anzeigt, dass ein Schiff innerhalb der nächsten 24 Stunden auslaufen wird. Gemeint waren damit die Absolventinnen und Absolventen der Hotelfachschule, die nun nach zweijähriger Studienzeit die Prüfung zum/zur Staatlich geprüften Hotel- und Gaststättenbetriebswirt*in erfolgreich abgeschlossen haben. Sie sind jetzt bereit die Segel zu setzen und für die weitere berufliche Zukunft fahrt aufzunehmen.

 

Der Schulleiter der Gewerbeschule Alexander Jach ließ es sich nicht nehmen, den Absolventinnen und Absolventen ebenfalls zu gratulieren. Zugleich dankte er auch schon einmal sehr persönlich Norbert Kurda für seine langjährige Arbeit für die Gewerbeschule und insbesondere für die Hotelfachschule, denn der Leiter der Hotelfachschule wird in den nächsten Tagen in den Ruhestand verabschiedet werden.

 

Die Bedeutung der erlangten Abschlüsse für die Hansestadt Lübeck und die Wirtschaft im allgemeinen sowie die Chancen die sich den frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen damit bieten, betonten im Anschluss auch die Lübecker Stadtpräsidentin Frau Gabriele Schopenhauer sowie Sebastian Grothkopp als Vertreter der Industrie und Handelskammer zu Lübeck. Beide waren sich darin einig, dass der ausgezeichnete Ruf der Carl-Friedrich-von-Rumohr Hotelfachschule für die Absolventinnen und Absolventen und auch für die Hansestadt Lübeck die beste Werbung sind.

 

Nach einer bewegenden und sehr humorvollen Rede des Klassenlehrers Holger Krämer wurden die Zeugnisse übergeben. Im Anschluss daran zeichnete der Leiter der Hotelfachschule, gemeinsam mit der Klassenleitung die Jahrgangsbeste Absolventin aus. Mit der Bestnote von 1,2 war Frau Saremba die beste Staatlich geprüfte Betriebswirtin der Klasse und erhielt dafür den begehrten Ehrenteller der Carl-Friedrich-von-Rumohr Hotelfachschule Lübeck.

 

Anschließend dankte Daniel Fogler im Namen der Absolventinnen und Absolventen den Lehrerinnen und Lehrern der Hotelfachschule für die besondere Unterstützung auf dem Weg zum Staatlich geprüften Betriebswirt.

 

Ihren Abschluss fanden die Feierlichkeiten schließlich im Innenhof der Hotelfachschule. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler, die im nächste Jahr ihren Abschluss feiern werden, Getränke und kleine Speisen vorbereitet und betreuten die glücklichen Absolventinnen und Absolventen sowie die zahlreichen Gäste ganz im Sinne des Namensgebers der Schule mit der ganzen Kunst der Gastlichkeit. (Rac)

 


Die erfolgreichen Chemielaborantinnen und Chemielaboranten mit ihrer Klassenlehrerin Frau Dr. Haase (klicken zum vergrößern)
Die erfolgreichen Chemielaborantinnen und Chemielaboranten mit ihrer Klassenlehrerin Frau Dr. Haase (klicken zum vergrößern)

Verabschiedung der Chemielaboranten

 

am 04.07.2018 erhielten die nach drei Jahren erfolgreich geprüften Chemilaborantinnen und Chemielaboranten ihre Abschluss- und Prüfungszeugnisse. Die kleine Feier fand im großen Restaurant der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- mit Ausbildern, Lehrkräften, Eltern, Freunden und Bekannten und den ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschülern statt. Wir gratulieren allen Chemielaborantinnen und Chemielaboranten herzlich zur erfolgreich bestandenen Ausbildung. (Rac) 

 

 


Die erfolgreichen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten (klicken zum vergrößern)
Die erfolgreichen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten (klicken zum vergrößern)

Feierliche Zeugnisübergabe in Borstel

 

Im feierlichen Rahmen erhielten die Biologielaborantinnen und Biologielaboranten der Landesberufsschule ihre Abschluss- und Prüfungszeugnisse am 29.06.2018 im Herrenhaus in Borstel.

 

Wir gratulieren allen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. (Rac)

 



Schulsekretariat

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

07:00 -  15:15 Uhr

(in den Ferien abweichend)

Adresse

Gewerbeschule Lübeck

Berufliche Schule der Hansestadt Lübeck

Parade 2

23552 Lübeck

Tel: 0451 122 87100

Fax: 0451 122 87190

E-Mail: gewerbeschule.luebeck@schule.landsh.de